Baloise Bank SoBa mit erstem E-Banking Messenger der Schweiz

Pressemitteilung:

Basel, 14. Juli 2020. Warten vor dem Bankschalter oder in der Telefonleitung gehört der Vergangenheit an: Die Baloise Bank SoBa führt als erste Bank der Schweiz einen Messenger ein, welcher Kunden via Chatfunktion einen direkten und gesicherten Draht zur Bank ermöglicht. Adressänderungen, Vollmachtvergaben, ein Wechsel des Kontopakets – dies und vieles mehr ist für Kunden ab sofort digital möglich. Mit der Lancierung des in der E-Banking App integrierten Messengers macht die Baloise einen weiteren Schritt in der Umsetzung ihrer strategischen Ausrichtung «Simply Safe».

Neu steht den Kunden der Baloise Bank SoBa ein E-Banking Messenger zur Verfügung, der in die Baloise E-Banking App integriert ist. Der Messenger ermöglicht dank Verschlüsselung und E-Banking Login eine sichere Kommunikation zwischen Bank und Kunde. Um den E-Banking Messenger nutzen zu können, benötigen Kunden lediglich die aktuellste Version der Baloise E-Banking App auf ihrem Smartphone. Der Kundenservice betreut den Messenger zu den üblichen Büroöffnungszeiten. Anfragen ausserhalb der Öffnungszeiten werden am Folgetag beantwortet.

Der E-Banking Messenger ermöglicht einen modernen Dialog zwischen Kunde und Bank

Eine Transaktionsbestätigung via Push-Meldung erhalten, Beratungstermine vereinbaren, Fremdwährung bestellen oder eine Hypothek verlängern – mit dem E-Banking Messenger der Baloise Bank SoBa können Kunden administrative Bankanliegen einfach und digital erledigen. Kundenberater haben mit der Chatfunktion des Messengers zudem eine weitere Möglichkeit, ihre Kunden unkompliziert zu beraten, über wichtige Ereignisse zu informieren und auf allfällige Fragen einzugehen. «Mit der Entwicklung des E-Banking Messengers trägt die Baloise Bank SoBa der fortschreitenden Digitalisierung Rechnung und bietet ihren Kunden einen einfach zu handhabenden Service. Dies ist ganz im Sinne unserer Strategie ‹Simply Safe›, die im Fokus hat, Kunden mit unkomplizierten Finanzlösungen zu begeistern», erklärt Urs Pfluger, Chief Market Officer der Baloise Bank SoBa. «Die am häufigsten vorkommenden Anwendungen auf den Smartphones der Schweizer sind Messengerdienste wie Whatsapp. Das Bedürfnis der Menschen – einfach, sicher und mobil zu kommunizieren – haben wir als Möglichkeit begriffen, die Angebotspalette unserer Dienstleistungen weiterzuentwickeln und bieten unseren Kunden nun ein modernes Kommunikationsmittel», so Roger Sutter, Digital Officer bei der Baloise Bank SoBa, weiter.

Integriertes Newsmagazin mit spannenden Informationen rund um Finanzthemen

Nebst der Chatfunktion bietet der Messenger den Kunden auch die Möglichkeit, Artikel und Informationen rund um verschiedene Bankthemen zu erhalten. Ob Börsennews, Neuigkeiten zu Finanzprodukten, Informationen zum Baloise E-Banking – der Kunde entscheidet ob und zu welchen Themen er über neueste Entwicklungen und Trends auf dem Laufenden gehalten werden möchte. Dank der abonnierbaren Bankthemen ist eine kundenindividuelle Zusammenstellung der persönlichen Interessen möglich.

Der E-Banking Messenger und sein Zukunftspotenzial

Der Messenger wurde in einer Innovationspartnerschaft mit der Firma ubitec AG entwickelt und durch die CREALOGIX AG, dem langjährigen E-Banking Softwarepartner, ins Mobile Banking integriert. Die Anwendung bietet grosses Weiterentwicklungspotenzial. So erlaubt sie beispielsweise, künftig einen Chatbot zu integrieren oder Geschäftsvorfälle abzubilden, was die Interaktion zwischen Bank und Kunde deutlich verschnellert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.