Simply Seagreens – Gemüse aus dem Meer

Hallo Madlen, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei Simply Seagreens kurz vor:

Vielen Dank für das Interesse an Meeresalgen und unserem Startup-Unternehmen! Simply Seagreens, das sind Markus Birrer und ich, Madlen Witzig.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startups, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Als passionierte Hobby-Köche, Liebhaber von Meeresalgen und unterwegs mit stetigem Interesse an neuen Geschmacksrichtungen, haben wir vor einigen Jahren begonnen, das Meeresgemüse in unserer Küche regelmässig einzusetzen.

Da ich zudem als Ernährungsberaterin TCM tätig bin, sind Meeresalgen ein Nahrungsmittel, das ich regelmässig meinen Klienten und Klientinnen empfehle und in meinen 5-Elemente-Kochworkshops verwende.

Welches Problem wollt Ihr mit Simply Seagreens lösen ?

Wir möchten in erster Linie die Leute auf das leckere Meeresgemüse aufmerksam machen und natürlich auf die Mineralien und Vitamine, welche in den Algen in einer beträchtlichen Menge vorhanden sind und weshalb diese so auch zu den Superfoods gezählt werden können.

Wie ist die Idee zu Simply Seagreens entstanden ?

Wir lieben die Meeresalgen in verschiedenen Gerichten und da in der Schweiz das Sortiment an Algen sehr klein ist, haben wir uns entschieden, die Situation für andere Meeresalgen-Liebhaber zu verbessern und eine breitere Auswahl an bio-zertifizierten Algen anzubieten.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Simply Seagreens erklären ?

Simply Seagreens bezieht ihre Meeresalgen direkt vom Produzenten, wo die Algen frisch geerntet werden. Sie werden in der Schweiz verpackt und direkt oder in ausgewählten Geschäften verkauft. Wir verkaufen ein nachhaltiges Produkt, das von Hand geerntet und sorgfältig getrocknet und gelagert wird, sodass die wichtigen Mineralstoffe erhalten bleiben.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Nein, bisher konnten wir stetig neue Kunden gewinnen und die Produkte regelmässig über den online-shop verkaufen. Auch einige Gastronomie-Betriebe haben Interesse angemeldet, was uns sehr freut.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Wir beziehen direkt beim Produzenten und kennen die Familienbetriebe persönlich. Die Algen verpacken wir selber und verkaufen online oder in Läden.

Wie genau hat sich Simply Seagreens seit der Gründung entwickelt ?

Wir freuen uns, immer mehr Liebhaber vom Meeresgemüse zu unseren Kunden zählen zu dürfen – wir haben das Sortiment seit der Gründung erweitert und hoffen, dies auch in Zukunft tun zu können. Aktuell sind wir an der Testphase von einigen leckeren Algensnacks.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Gleich wie zu Beginn, 2 Personen und ein langsam steigender Absatz.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Lieferungen, die nicht wie gewünscht eintreffen gab es ab und zu sowie vorallem Pakete, die irgendwo zwischen Irland und der Schweiz in einem Transit-Haus des Kurierdienstes aus unerklärlichen Gründen nicht weiter transportiert wurden!

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Wir versuchen, immer genügend Produkte an Lager zu haben, jedoch auch nicht zuviele, um immer die beste und frischeste Qualität anbieten zu können. Ab und zu müssen sich die Kunden etwas gedulden mit der Lieferung, wir sind froh für das Verständnis, das uns bisher immer entgegen gebracht wurde.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Die Bio-Zertifizierung in der Schweiz war ein wichtiger Meilenstein und bei der nachhaltigen Verpackung, die wir in der Zwischenzeit auch geändert haben.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Wir finanzieren bisher alles selber, das hat soweit gut geklappt!

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Wir möchten den Absatz natürlich noch steigern und weitere interessierte Läden und Gastrobetriebe gewinnen, um unsere Meeresalgen im Angebot aufzunehmen oder auf der Speisekarte anzubieten.

Vielen Dank für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.