Designwerk liefert erstes E-Müllfahrzeug nach Basel

Pressemitteilung:

12. November 2020 – Designwerk liefert das erste elektrische Recyclingfahrzeug an das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt aus. In den kommenden drei Monaten werden elf weitere vollelektrische Lastwagen dazukommen.

Nachdem Designwerk Products AG mit der Nutzfahrzeugmarke Futuricum zu Beginn des Jahres den Zuschlag für den Bau von zwölf elektrischen Müllfahrzeugen erhalten hat, wurde nun das erste Fahrzeug an das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt ausgeliefert. Der erste Basler E-Truck, ein Futuricum Collect 26E, baut auf einem Chassis des Typs Volvo FM auf und verfügt über vier Elektromotoren mit einer stolzen Leistung von 680 PS. Die beiden eingebauten Batterien speichern 340 kWh Strom, womit in der Müllsammeltour rund 160 Kilometer zurückgelegt werden können. Für den Pressmüllaufbau kooperiert Designwerk mit Contena-Ochsner AG. Auch dieser wird elektrisch betrieben.

Demnächst fahren weitere Elektrolastwagen durch Basel

Während der Sammeltour mit dem elektrischen Müllfahrzeug werden in den Basler Wohngebieten keinerlei lokale Schadstoffemissionen ausgestossen. Auch die Lärmbelastung wird beträchtlich verringert. Nach einem Tag im Einsatz fährt der E-LKW an einen der sechs Standorte der Stadtreinigung, sowie der Werkstatt des Tiefbauamts, wo er über Nacht aufgeladen wird. Dabei wird Strom zu hundert Prozent aus erneuerbaren Quellen getankt.


Das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons-Basel-Stadt nimmt schweizweit eine Vorreiterrolle in Sachen Elektromobilität ein. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen 85 Prozent der Fahrzeuge elektrisch betrieben werden. In einer ersten Phase liefert nun Designwerk beinahe wöchentlich bis Anfang Februar jeweils ein Fahrzeug in die Rheinstadt.

Über Futuricum

Futuricum ist eine Nutzfahrzeugmarke der Firma Designwerk Products AG, die in Winterthur in Zukunft bis zu 200 vollelektrische Fahrzeuge im Jahr baut. Die Marke entspringt einem Leuchtturmprojekt, welches die Entwicklung und den Bau von wirtschaftlichen und ökologischen 26-Tonnen-E-LKW bezweckte. Die Kernkompetenzen der Unternehmung erlauben die Elektrifizierung verschiedenster Fahrzeugaufbauten sowie Umrüstungen. Damit bietet Futuricum individuelle Lösungen in den Bereichen der Recycling-Logistik, Verteillogistik, Intralogistik, Baulogistik, Landwirtschafts- und Forstlogistik sowie von anderen Transporten. Die Marke Futuricum ist eine Hommage an die einstigen Zürcher Fahrzeugbaupioniere von Turicum. Damit einher gehen ein Zukunftsversprechen und das Bekenntnis zum Schweizer Industriestandort. Davon zeugt auch der geschichtsträchtige Winterthurer Firmenstandort auf dem ehemaligen Peter-Areal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.