CLEVERON – verbessert die Lebensqualität und reduziert den Energieverbrauch auf clevere, innovative und nachhaltige Weise

Hallo Pietro, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei CLEVERON kurz vor:

Wir sind ein innovatives Schweizer Start-Up Unternehmen mit Sitz in Stettlen, bei Bern. Unser Team besteht aus 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wir sind in die vier Abteilungen IT und Engineering, Sales, Marketing und Operations unterteilt, wobei wir direkten Kontakt mit Kunden sicherstellen.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startup, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

CLEVERON hat ein intelligentes System für Radiatorenheizungen entwickelt, um die Raumtemperatur in jedem einzelnen Raum eines Gebäudes optimal zu steuern. Wie es funktioniert? Wir haben einen eigenen Algorithmus entwickelt, der diverse Daten miteinander verknüpft, um die Temperatur durch unseren Thermostat CLEVER Thermo in einem Raum zu regulieren. Das heisst konkret: Dank Wettervorhersagen, Nutzerprogrammen und Nutzungsgewohnheiten weiss der CLEVERON-Algorithmus, wie er die Heizung optimal steuern muss und kann so bis zu 30 % Energie einsparen. Unser Sensor CLEVER Sense, der sich im Raum befindet, meldet beispielsweise, wenn sich gerade niemand im Raum befindet – so senkt der CLEVER Thermo die Temperatur um drei bis vier Grad.

Die Vision von CLEVERON ist es, den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen zu reduzieren und eine gute Lebensqualität zu gewährleisten, um die Umweltbelastung von Gebäuden zu verringern. CLEVERON leistet einen aktiven Beitrag zur Senkung der CO2 Emissionen und Energieeinsparungen. Wir sind innovativ und nachhaltig und wollen einen konkreten Beitrag zur Klimarettung leisten.

Welches Problem wollt Ihr mit CLEVERON lösen ?

Wir wollen den Energieverbrauch reduzieren und die Lebensqualität auf intelligente, innovative und nachhaltige Weise verbessern. Unsere Vision ist es, den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen zu reduzieren, um einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu haben, Kosteneinsparung für Gebäudebetreiber zu erzielen und die Raumluftqualität zu verbessern.

Wie ist die Idee zu CLEVERON entstanden ?

Lange haben wir darüber geredet, etwas zu tun. «Wir» – das waren zu Beginn Pietro Gagliardi, Simone Cogno, Igor Gagliardi und Jonas Pfaff. Wir haben uns getroffen und darüber geredet, wie wir mit intelligenter Technologie unsere Umwelt verbessern können. Im Jahr 2017 hatten wir dann auch den Mut, unsere Träume und Visionen in die Tat umzusetzen. Wir haben aufgehört, nur darüber zu reden, etwas für die Umwelt zu tun. Wir haben angefangen, zu machen. Wir haben CLEVERON gegründet. Die Idee: Privathaushalte mit intelligenten Radiatorenventilen ausstatten, welche Energie und Kosten reduzieren.

Wie würdest Du Deiner Großmutter CLEVERON erklären ?

CLEVERON hat ein System für Radiatorenheizungen entwickelt, um die Raumtemperatur in jedem einzelnen Raum eines Gebäudes optimal zu steuern um die Umweltbelastung von Gebäuden zu verringern.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Unsere ursprüngliche Idee der Technologie hatte sich auf Privathaushalte fokussiert. Mit der Zeit haben wir aber gelernt, dass das wirklich grosse Einsparpotential bei Nicht-Wohngebäuden liegt. So haben wir uns in den letzten Jahren komplett auf diesen Bereich spezialisiert.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Unsere Kunden sind hauptsächlich Städte, Kommunen und Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten.

Wir helfen unseren Kunden, eine Energieeinsparung von 20 – 30 % zu erzielen. Dies zu einer geringen Investition mit sofortigem Return on Investment und ohne, dass das Gebäude saniert werden muss. Die Geräte finanzieren sich für die Kunden quasi selbst, da die Einsparung in der Regel überwiegt.

Wie genau hat sich CLEVERON seit der Gründung entwickelt ?

CLEVERON wurde ursprünglich unter dem Namen Simply Home, im Februar 2017 gegründet. Wir begannen mit der Zusammenarbeit und der Bereitstellung von Dienstleistungen für einige Gemeinden im Kanton Tessin. Nachdem wir die Unterstützung des Kantons Bern erhalten haben, haben wir unser Start-up in die Hauptstadt verlegt und arbeiten nun mit allen Sprachregionen der Schweiz zusammen. Intern ist CLEVERON schnell gewachsen und heute kommen unsere Mitarbeiter aus verschiedenen Kantonen der Schweiz und dem Ausland.

Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Wir sind ein Team von 11 Mitarbeiter.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Als wir die Installation in der Gemeindeverwaltung Minusio, unserem allerersten Kunden, ausführen wollten, ging leider einiges schief.

Beim Installationstermin mussten wir feststellen, dass die Wlan-Abdeckung in dem 1970 erbauten Gebäude zu schwach war. Zudem war der CLEVER Thermo mit den vorhandenen Ventilen nicht kompatibel, da eine Schraube falsch platziert war.

Wir mussten einen speziellen Adapter organisieren, was zu hohen Kosten für uns führte. Zusätzlich wurde auch noch eine Leiterplatte beschädigt, die von uns gelötet werden musste.

Insgesamt hat es uns 5 Anläufe gekostet, das Gebäude auszustatten.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Im Vorfeld so viele Informationen über das Gebäude und die Gegebenheiten sammeln, wie nur möglich ist.

Mit der Zeit und mit wachsender Erfahrung haben wir gelernt, dass es wichtig ist, viele Informationen zu sammeln. So reduzieren wir den Zeitaufwand, überflüssige Kosten und garantieren die Kundenzufriedenheit.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Bei unserer Vision!

¼ aller CO2 Emissionen kommen von Gebäuden. 37% hierbei von Nicht-Wohngebäuden. Das Potenzial zur Energieeinsparung in diesen Gebäuden ist nicht nur in der Schweiz sehr hoch, auch in den angrenzenden Nachbarländern.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Wir haben verschiedene Investoren, die an das Potenzial unseres Systems glauben und uns im weiteren Wachstum unterstützen.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Unsere Mission ist es, 1‘000‘000 Kg CO2 innerhalb der nächsten 12 Monate einzusparen. Wir sind zudem ständig bestrebt, unsere Technologien anzupassen und verbessern. Das Thema Luftqualität ist mit der Ausbreitung von Krankheiten und Viren verbunden, daher versuchen wir derzeit, einen aktiven Beitrag zur Lösung des Pandemieproblems zu leisten.

Vielen Dank für das Interview.

Danke euch!

One thought on “CLEVERON – verbessert die Lebensqualität und reduziert den Energieverbrauch auf clevere, innovative und nachhaltige Weise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.